Donnerstag, 22. Mai 2008

Darshan Kanishka

Kanishka

von Darshan

Irgendwie habe ich bei dieser Verpackung das Gefühl das man versucht hat dies hier nachzuahmen. Im Grunde eine "normale" Verpackung, die okay geht, aber wahrlich nicht's besonderes. Mal wieder hat man erstmal keine Ahnung welchen Duft es enthält, immerhin wird einem dies auf der Packung verratene; "Natural Vanilla Fragrance!". Logisch das Kanishka so riecht! "New Improved!".

"Kanishka I. (graeco-baktrisch: Κανηϸκο; * 53 (?); † 126 (?) n. Chr.) war ein indischer Großkönig." (Quelle: Wikipedia.de).

Die Stäbchen sind Charcoal, schwarz, und die Bambusstäbchen sind rot gefärbt.

Vor dem abbrennen duften die Stäbchen angenehm nach Vanille, jedoch nicht sehr kräftig.

Während dem abbrennen duften die Stäbchen in den ersten Minuten nach Vanille, nicht sehr kräftig, später riecht es dann nur nach nach Holz.

Würden die Stäbchen wirklich so duften wie sie es vor dem abbrennen tun, wären sie wirklich gut, so jedoch ist es kein wirklich guter Griff.

Ein Stäbchen brennt ca. 30 Minuten. Auf der Packung steht weder eine Gramm- noch eine Stäbchenanzahl. Meine Packung enthielt 8 Stäbchen.

Handgerollt in Indien

Keine Kommentare: