Dienstag, 13. Mai 2008

Encens Medicinal Tibetain

Encens Medicinal Tibetain

"prepariert" von Swayambu und importiert von OmImport



Warum sehen Tibetische Räucherstäbchenverpackungen immer so gut wie gleich aus? Das ist doch langweilig. Und ein Plastikfilm ist auch unnötig. Das Muster auf der Packung ist ganz nett, ansonsten ist es weder spannend, noch schön. Schlicht und billig, tz...
Dafür steht viel auf der Packung. Allerdings auf Französisch:

"Cet encens a une action favorable sur la santé. Il est utilisé depuis trés longtemps dans tradition Tibétaine pour la méditation, contre le stress et la tension. Il est 100% naturel et est completément respectueux de l'environment. Il est composé par 31 ingréndients naturels, herbes, racines... a été fabriqué manuellement suivant une formulation de la médecine Tibétaine traditionelle."

Die Stäbchen sind Masala, braun von der Farbe her und sehen aus wie gepresstes, dunkles Sägemehl, oder, zumindest Holz, was es auch sein dürfte. Sie sind ca. 25 Centimeter lang und haben kein Trägerholz, wie üblich bei Tibetischen Stäbchen. Die 22 Stäbchen sind mit einem Roten Faden zusammengehalten.

Vor dem abbrennen duften sie nicht sehr kräftig, aber ein bisschen nach Holz und nach undefinierbaren Kräutern.

Wenn die Stäbchen brennen riechen sie stark nach Kräuter und Rauch.

Ich bin im allgemeinen nicht so angetan von Tibetischen Räucherstäbchen, auch wenn dieses recht gut riecht, es ist mir jedoch ein bisschen zu kräftig. Und die Stäbchen brechen sehr einfach, was lästig ist, zudem sie nur in manche Halter passen. Wenn man jedoch Kräutergeruch mag, einen Halter hat, und man nichts gegen kräftigeren Geruch hat, dann sind sie möglicherweise sehr passend.

Die Brenndauer dürfte zwischen 40 - 60 Minuten liegen. Die Länge bei 25cm. Eine Packung enthält 22 Stäbchen.

Manuell hergestellt in Nepal.

Zu kaufen gibt es sie BALD u.a. hier: www.atelier-du-feutre.eu

Keine Kommentare: