Mittwoch, 14. Mai 2008

Padmini KoKo

KoKo

von Padmini



Die Verpackung ist an sich sehr schön, ein Bild das etwas vermittelt, und gleichzeitig weiß man sehr gut welchen Duft die Packung enthält. Auch das der Name nicht direkt der Duftname ist, sondern ein bisschen anders ist gefällt mir, die Schriftart sowieso. Die Art der Verpackung ist von der Form her nicht so gut gewählt denke ich, denn, wenn man Räucherstäbchen auf Aufhängungen präsentieren will es es natürlich toll, wenn man das jedoch nicht so machen will ist es wirklich doof. Auf der Rückseite wie üblich die Padmini Statue, und ein interessanter Text:
"Koko- The sun drenched smell of the tropics. bring home wild, vivid, vibrant, fragrance of the coconut."
Ja. Wie auch immer ein KoKo-nuss Stäbchen vibrieren soll.

Die Stäbchen sind sehr dunkelbraun (Charcoal), und das Stäbchen ist rot eingefärbt, die Farbe geht jedoch bei schon minimaler Feuchtigkeit ab, wodurch sich auch die Packung färbt, was ich nicht sonderlich schön finde.

Der Duft vor dem abbrennen ist... Erinnerungswürdig. Undefinierbar parfümiert, und ein bisschen riecht es nach etwas Kokousnussartigem.

Der Duft während dem abbrennen ist sehr sehr holzig, jedoch nicht sehr angenehm. Und auch ein bisschen Kokosnuss allerdings auch hier nicht sonderlich angenehm.

Ich mag die nicht. Die sind gewissermaßen die Inkarnation des Stäbchens welches ich nicht anzünden würde.

Ein Stäbchen brennt meist zwischen 30 - 45 Minuten. Auf der Packung ist weder eine Gramm, noch eine Stäbchenangabe, meine Packung enthielt aber 9 Stück, von daher dürften es 10 Gramm sein.

Die Stäbchen werden in Indien hergestellt.

Zu kaufen gibt es sie u.a. hier: www.atelier-du-feutre.eu

Keine Kommentare: